Berufsbild

Nach dem ersten Studienjahr entscheiden Sie sich anhand Ihrer eigenen Stärken und Interessen zwischen den Studien­richtungen Technische Redaktion und Technische Über­setzung.

Als Technische Redakteurin oder Technischer Redakteur erstellen Sie technische Dokumentationen, als Technischer Übersetzer oder Technische Über­setzerin übertragen Sie technische Sach­verhalte inhaltlich und fach­sprachlich korrekt in eine andere Sprache. Ob in der Industrie oder im Dienst­leistungssektor, ob angestellt oder frei­beruflich, für beide Berufs­zweige gibt es überaus viel­versprechende Aussichten.

Technischer Redakteur oder Redakteurin

Als Technische Redakteurin oder Technischer Redakteur haben Sie einen abwechslungs- und chancen­reichen Beruf. Es zählen nicht nur technische und sprachliche Versiert­heit, sondern auch gute Kommunikations­fähigkeiten und Kenntnisse im Umgang mit diverser Software.

Laut dem deutschen Fachverband für Technische Kommunikation und Informationsentwicklung (tekom) wächst der Bedarf an gut aus­gebildeten Technischen Redakteurinnen und Redakteuren stetig. Die Tätig­keitsbereiche sind vielfältig und auf viele Branchen verteilt.

Zu Ihren Kern­aufgaben als Technischer Redakteur oder Technische Redakteurin gehören die Erstellung und Auf­bereitung von Dokumentationen, von Hand­büchern und Online-Hilfen. Dies ist jedoch nur ein kleiner Ausschnitt daraus, was Ihr Beruf Ihnen an viel­seitigen Aufgaben bietet: zum Beispiel die Qualitäts­sicherung der Dokumentationen, die Erstellung eines gesamten Konzeptes für eine Anleitung, oder die Entwicklung einer Internet­präsenz. Der Umgang mit unter­schiedlichsten Medien gehört zu Ihrem Berufs­alltag.

Technische Über­setzerin oder Übersetzer

Als Technische Über­setzerin oder Technischer Übersetzer ist es Ihre Haupt­aufgabe, Fachtexte in eine andere Sprache zu übertragen. Für solche Über­setzungen benötigen Sie ent­sprechendes Fachwissen, da in vielen Fällen eine spezielle Terminologie oder eine zielgruppen­gerechte Text­verfassung von großer Bedeutung sind.

Für Über­setzungsarbeiten sind gute Sprach- und Computer-Kenntnisse wichtige Voraus­setzungen. Es gibt viele Arten von Software, die den Arbeits­aufwand immens reduzieren. Zudem benötigen Sie kulturelle Kenntnisse, die Sie sowohl während des Studiums als auch während eines Auslands­aufenthaltes erwerben.

 

Zurück zur Übersicht Bachelor-Studium

 

Aktuelles

IFK in der Presse

Zum Rundgang 2017 im Fachbereich Information und Kommunikation:...

IFK in der Presse

Zur Inter­nationalen CULTMEDIA-Konferenz 2017: CULTMEDIA-Konferenz: Sicherheit und Risiko

von Montag, 11.9.2017, 9:15, bis Mittwoch, 13.9.2017, 13:00.

Semesterstart und Vorlesungsbeginn im September

Wir freuen uns auf alle neuen Studierenden, die zum Winter­seme...

IFK in der Presse

Zum Förder­programm „Innovative Hochschule“ des Bundes: Mil...

Aktuelles lesen